Mittwoch, 30. August 2017

TAG Halbjahresfazit


 
Ich wurde von der lieben Lilly von erdbeertörtchen zum Thema "Halbjahresfazit" getaggt. Vielen Dank dafür, liebe Lilly! Sie selbst hat den TAG bei Ge(h)Schichten entdeckt, der ursprünglich von Ankas Geblubber stammt. Wie Lilly auch werde ich mich hier auf die Monate Januar bis Juni 2017 beziehen.

Wo hast Du Dich im letzten halben Jahr herum getrieben und wo hat es Dir am besten gefallen?

Ich habe in den letzten sechs Monaten doch einiges gesehen. 

Los Angeles
In Amerika habe ich Los Angeles und  New York entdeckt ("Nächstes Jahr am selben Tag"), sowie die Rocky Mountains ("Götterfunke - Liebe mich nicht"). Ich war Waise in einem unmöglichen Waisenhaus, dessen Leiterin Kinder hasst ("Saint Lupin's Academy") und lernte hier die Erde in der Zukunft kennen. Außerdem habe ich viele fremdartige Planeten betreten ("Die Zeitfalte")

Höhlenhäuser in Sassi di Matera
und entdeckte die alten Traditionen und Höhlenhäuser von Matera, das in Italien liegt ("Ein italienischer Sommer"). Ich war in Hamburg, zwar in der Gegenwart, aber praktisch in einer Parallelwelt, denn dort war nichts mehr so, wie wir es kennen. Vor allem gab es dort Wesen, die für uns nur in Märchenbüchern oder Sagen existieren ("Phoenix - Tochter der Asche").

Die Frage, wo es mir von den besuchten Orten am besten gefallen hat, ist nicht so leicht zu beantworten. Italien ist natürlich toll, das steht schon sehr weit oben auf der Liste. Aber die Rocky Mountains oder New York sind auch nicht zu verachten. ;)

Wann warst Du unterwegs und wann hat es Dir am besten gefallen?

Ich habe mir vor allem in der Gegenwart aufgehalten. Aber doch verschlug es mich auch mal in die Zukunft ("Saint Lupin's Academy").

Nun, die Orte der Zukunft oder die Planeten aus der "Zeitfalte" waren doch eher ungemütlich oder so fremdartig, dass ich mich dort bestimmt nicht so lange wohlgefühlt hätte. Also bleibe ich mal lieber hier in der Gegenwart. ;) 

Wen hast Du in der Zeit kennen gelernt und mit wem gab es ein Wiedersehen?

Ich habe viele tolle Charaktere kennengelernt! Fallon und Ben aus "Nächstes Jahr am selben Tag" sind mir sehr ans Herz gewachsen und gefühlt zu Freunden geworden. Ich habe drei lustige und eigensinnige Feen getroffen, die mir geholfen haben, andere Planeten zu betreten ("Die Zeitfalte"). Zudem hatte ich das Vergnügen, auch phantastische Wesen zu sehen, wie etwa Drachen ("Saint Lupin's Academy") oder Phoenixe ("Phoenix - Tochter der Asche").

Meg, Charles und Calvin aus "Die Zeitfalte"

Ein Wiedersehen gab es mit den Charakteren aus der "Zeitfalte"

Zudem habe ich weitere Geschichten aus dem "Pubertier"-Alltag von Jan Weiler erlebt.



Was hat Dich in der Zeit zum Lachen gebracht und warum?

Am meisten gelacht habe ich sicher über die Pubertiere von Jan Weiler. Es ist immer wieder ein Genuss, die Geschichten des Vaters zweier pubertierender Kinder zu lesen. :D

Wen hast Du am meisten ins Herz geschlossen und wer hat Dich genervt?

Ganz besonders ins Herz geschlossen habe ich Fallon und Ben aus "Nächstes Jahr am selben Tag".

Genervt hat mich wohl am meisten Robyn, die beste Freundin der Protagonistin aus "Götterfunke - Liebe mich nicht", weil ich mir unter einer Freundin wahrhaftig was anderes vorstelle.

Was war besonders spannend?

Die Abenteuer, die ich in der Welt von "Saint Lupin's Academy" erlebte, waren sehr spannend. Spannung gab es auch bei der "Zeitfalte" und bei "Phoenix - Tochter der Asche" sehr viel.

Was hat Dich besonders berührt?

Ganz klar die Geschichte von Fallon und Ben. Die hat mich einige Tränen gekostet.

Was hast Du in dem ersten halben Jahr gelernt bzw was nimmst Du mit?

Ich habe vor allem aus dem Buch "Das Geheimnis der Psyche" sehr viel über unsere psychischen Vorgänge gelernt. Z. B. über Prozesse, die im Gehirn völlig automatisch ablaufen. Oder wie man sich Wissen aneignen kann.

Stammbaum griechische Götter


Außerdem habe ich wieder mehr Einblick in die griechische Mythologie bekommen ("Götterfunke"), da war doch einiges seit der Schulzeit in Vergessenheit geraten.

Und ich habe gelernt, dass ich zwischen zwei Sachbüchern möglichst einen Roman lesen sollte. Mir fehlte dann beim Lesen des zweiten Sachbuches einfach so sehr der emotionale Aspekt, dass es mich sogar selbst überraschte. 

 




Wie fällt Dein Fazit aus? 

Ich blogge ja erst seit März, daher war das letzte halbe Jahr aus das Halbjahr, in der ich in die Welt der Blogger eingetreten bin. Super spannend für mich! Ich habe in dieser Zeit ganz tolle Blogs und die Menschen dahinter kennengelernt, dafür bin ich sehr dankbar.

Was die Anzahl meiner gelesenen Bücher angeht, kann ich leider nur schätzen, weil ich vor meiner Bloggerzeit keine Tabellen oder Listen angefertigt habe:

14 gelesene Bücher und 1 Hörbuch

Ich habe im letzten halben Jahr das Genre des Sachbuches entdeckt, davor las ich so gut wie nie Sachbücher. "Ab ins Netz?!" und "Das Geheimnis der Psyche" waren zwei sehr gute Bücher. Aber wie oben schon geschrieben, muss ich das in Zukunft anders "dosieren".

Meine Top 3:

1. Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover
2. Götterfunke - Liebe mich nicht von Marah Woolf
3. Die Zeitfalte von Madeleine L'Engle

Flop des Halbjahres:

Ich musste ein Buch abbrechen. Und zwar "Ein plötzlicher Todesfall" von J. K. Rowling. Als alter Potterhead hat es mir in der Seele weh getan, diese Worte aus der Feder der Erfinderin der Welt von Harry Potter lesen zu müssen. Mir kam es vor, als hätte dieses Buch eine ganz andere Person geschrieben.

Ich reiche gerne das Stöckchen weiter, und zwar an folgende Blogs:

Tina von Bookhipster
Susann von Sue's Büchertraum 
 
Aber natürlich können auch andere sehr gerne mitmachen! Viel Spaß dabei!

Liebe Grüße






Bildquellen:
mein-italien.info (Bild von Matera), goodreads.com (Coverbild engl. Version von "Die Zeitfalte"), britannica.com (Bild 1 Los Angeles), tripadvisor.de (Bild 2 Los Angeles), sothebysinstitute.com  (Bild 3 Los Angeles), arte.tv (Stammbaum griechische Götter)
Der Rest ist von mir selbst. :)
 

Dienstag, 29. August 2017

Was ich noch sagen wollte #8

Wie manche von euch ja schon wissen, habe ich einen kleinen Hund. Und wie jeden Tag lief ich auch heute mit ihm seine Gassirunde. Das Schöne am Gassi gehen ist, dass man wieder ein offenes Auge für die Umgebung bekommt. Ohne Hund hetzt man viel zu oft durch die Straßen, ohne auch nur einen Blick auf Menschen, Natur oder Gebäude zu werfen, aber mit Hund wird man ganz automatisch entschleunigt und man nimmt wieder viel mehr wahr.

Bei uns im Süden Deutschlands ist es noch sommerlich warm, aber die Natur verändert schon ihr Bild:

Unter strahlend blauem Himmel zeigen sich schon die ersten Bäume mit buntem Laub!

Es ist jetzt wirklich nicht mehr lange, bis der Herbst da ist. Ich persönlich bin ein Frühlings- und Sommerkind, aber dennoch versuche ich immer, auch die positiven Seiten von Herbst und dann auch Winter zu sehen. Auf das Lesen bezogen bedeutet es ganz klar, dass ich wieder mehr Zeit für meine Bücher haben werde. 

Was empfindet ihr beim Wechsel von Sommer auf Herbst?

Liebe Grüße


Sonntag, 27. August 2017

Bookish Sunday #3

An diesem schönen, und bei uns auch absolut traumhaft sonnigen Sonntag mache ich wieder gerne beim Bookish Sunday von Ines von the call of freedom and love mit. Und das ist die heutige Frage:

Hast du ein Buch unter 100 Seiten im Regal? Würdest du sowas lesen?

Rezension #9 - Alice - Follow the White von Stephanie Kempin


Autor: Stephanie Kempin 
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 328 Seiten 
Dateigröße Kindle-Version: 1841 KB
Verlag: Papierverzierer Verlag; Auflage: 1 
Veröffentlichung: 30. März 2017 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3959620500 
ISBN-13: 978-3959620505
(Quelle: Amazon)

Auf Bettys Beerdigung auf dem Friedhof von Miss Yorks Schule schießt Mitschülerin Zoey plötzlich auf den Sarg und verschwindet danach. Betty erwacht kurze Zeit später in ihrem Sarg als Untote und rächt sich an Zoey, in dem sie kurzerhand ihr Gehirn isst. Ihre beiden Freundinnen Alice und Chloe erwischen sie in genau diesem Moment. Es bleibt nur eines: Nämlich zu fliehen. Unterwegs treffen sie ein sprechendes weißes Kaninchen, dass ständig unter Zeitdruck ist und folgen diesem schließlich in den Kaninchenbau, wo sie in einer anderen Welt voller seltsamer Wesen und Pflanzen landen.

Doch Fragen gibt es noch viele: Warum hat Zoey, die Mitschülerin, mit normaler Munition auf eine Untote geschossen? Warum ist Betty noch relaiv normal, obwohl sie nun eine Untote ist? Hängt das damit zusammen, dass sie, genau wie Chloe und Alice, eine Mutare ist, ein Mensch mit besonderen Fähigkeiten? Es gilt, diese Fragen zu beantworten und ein Gegenmittel gegen die Untoten, gegen diese Seuche, zu finden.

Was ich noch sagen wollte #7




 
Wie am nebenstehenden Logo unschwer zu erkennen, geht es in diesem kurzen Post um Instagram. Denn ich kann ankündigen: Ich bin nun auch dort angemeldet! Wer sich auf meiner Instagram-Seite umschauen oder mir folgen möchte, kann das sehr gerne machen. Mein Benutzername lautet:

tessajones_books

Ich wünsche euch allen einen wunderbaren Sonntag!


Liebe Grüße

 

Montag, 21. August 2017

Was ich noch sagen wollte #6

Heute möchte ich euch ein neues Lesezeichen zeigen. Wie bitte?, werdet ihr euch jetzt fragen.

Dieses Lesezeichen ist ein ganz Besonderes für mich, und genau deshalb möchte ich euch das auch nicht vorenthalten.

Dieses Lesezeichen zeigt Elvis Presley in seinen jungen Jahren und ist in Blechoptik, wie man auch auf dem Bild ein bisschen erkennen kann. Ich habe das Lesezeichen vor ein paar Wochen in einem Bahnhofbuchladen gefunden. Als ich es entdeckt hatte, musste ich wirklich nicht lange überlegen, ob ich es kaufe oder nicht. ;)

Besonders ist es für mich, weil ich den King of Rock ’n’ Roll schon viele Jahre ganz großartig finde. Nicht nur seine Musik, sondern auch die Tatsache, dass dieser Mann nicht aufgegeben hat, sondern an sich und seine Musik glaubte, als ihm ein Bandleader, bei dem er vorsang, sagte, dass er ihn nicht aufnehmen könne, weil er nicht singen kann. Somit ist er ein Vorbild für mich geworden.

Am 16. August hatte Elvis seinen 40. Todestag.


Montagsfrage #10

Hallo zusammen, ich wünsche euch einen guten Start in diese neue Woche! Wie jeden Montag ist es wieder Zeit für die Montagsfrage von Buchfresserchen ist, bei der ich gerne wieder mitmachen möchte. 

Die heutige Frage lautet:

Gibt es Bücher/Reihen (Bestseller), über die du gerade ständig stolperst, sie aber nicht lesen möchtest?

Freitag, 11. August 2017

Show it Friday #12

Eine neue Frage wartet darauf, am heutigen Freitag beim "Show it Friday" von Jenny von Seductive Books und Sunny von Sunny's Magic Books beantwortet zu werden. Die Aktion findet heute bei Sunny statt.

Die heutige Frage lautet:

Zeige ein Buch, wo du das Originalcover viel schöner findest


Sonntag, 6. August 2017

Bookish Sunday #2

Heute möchte ich mal wieder gerne beim Bookish Sunday von Ines von the call of freedom and love mitmachen. Heute gibt es sogar zwei Fragen zu beantworten.

1. Frage:

Hast du schon mal eine Reihe begonnen, die nicht weiter übersetzt wird?

Da musste ich wirklilch lange überlegen, aber ich hatte bisher tatsächlich Glück und habe noch nie eine Reihe begonnen, die nicht weiter übersetzt wurde.

2. Frage: 
Was hältst du von Coverwechseln?

Bei einem einzelnen Buch finde ich einen Coverwechsel überhaupt nicht schlimm. Vielleicht ein bisschen traurig, wenn mir persönlich das vorige Cover besser gefallen hat, aber tragisch ist das nicht. 

Bei einer Reihe sieht es da schon wieder anders aus. Wenn da der Wechsel auch noch "mitten drin" stattfindet, man also mit Band vier plötzlich einen anderen Coverstil hat als bei Band 1 - 3, dann würde mich das schon stören. Schon allein, weil es nicht gut im Regal aussieht. Aber Gott sei Dank bin ich, was das angeht, bisher verschont geblieben. *lach*

Was habt ihr schon für Erfahrungen damit gemacht?

Ich wünsche euch einen wunderbaren Sonntag!

Liebe Grüße


Dienstag, 1. August 2017

Neuerscheinungen August 2017



Der August ist hier und mit ihm stehen wieder viele neue Bücher in den Startlöchern, die in diesem Monat veröffentlich werden. Hier habe ich eine kleine Auswahl zusammengestellt. Vielleicht ist ja auch das eine oder andere Buch für euch dabei.